SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 5 / 2017

SPOKA Nr. 5 / 2017

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Haus Unterjoch


Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Bayernpokal Hallenboccia

Am 2. September hat in Weidenberg der Bayernpokal Hallenboccia mit insgesamt 14 Mannschaften stattgefunden.



(von li.: BVSV Regensburg, Pokalsieher BVS Weiden, RSG Partenstein II und Turnierleiter,
Foto: Herbolsheimer)

Der Bayernpokal im Hallenboccia wurde am 02. Sept. 2017 in Weidenberg ausgetragen. Insgesamt 14 Mannschaften aus 10 Vereinen aus Unterfranken, Oberfranken und der Oberpfalz fanden sich ein. Nach kurzer Begrüßung und der Mannschaftsführerbesprechung starteten die Mannschaften, die vom Turnierleiter, Josef Pohl, in zwei 7er Gruppen eingeteilt wurden. Auf sechs Spielfeldern begannen die 42 Spiele in der Vorrunde.
In der Gruppe 1 setzten sich erwartungsgemäß die Mannschaft des BVSV Regensburg ungeschlagen mit 12 : 0 Pkt. vor der RSG Partenstein  I ( 8 : 4 Pkt.) an die Spitze. Auf den weiteren Plätzen folgten VRG Bayreuth, BRSG Neutraubling 2, VSV Kemnath, VSG Rehau 2 und VSV Mehlmeisel.
Der BVS Weiden blieb in der Gruppe 2 ebenfalls ungeschlagen und setzte sich mit 12 : 0 Pkt. an die Spitze.  Es folgten auf dem 2. Platz die RSG Partenstein II (8 : 4 Pkt.).  Es folgten RBSV Selb, BVSV Weidenberg I, BRSG Neutraubling I, BVSV Weidenberg II und VSG Rehau I.
In der Zwischenrunde mussten die Mannschaften in Überkreuzspielen zwischen den beiden Gruppen antreten.  Hier mussten die Spitzenmannschaften  gegeneinander antreten. Die Regensburger gewannen gegen Partenstein II knapp mit 11 : 10. Gegen Partenstein I siegten die Weidener mit 10 : 6. In den weiteren Überkreuzspielen siegten die Bayreuther gegen Weidenberg I mit 10 : 8 und Selb gegen Neutraubling II mit 14 : 6.
Im Endspiel, BVS Weiden gegen BVSV Regensburg, wechselte die Führung in den 6 Durchgängen hin und her und es blieb bis zum vorletzten Durchgang spannend. Im letzten Durchgang fiel die Entscheidung zum 13 : 8 für Weiden. Im Spiel um den dritten Platz mussten die beiden Partensteiner Mannschaften gegen- einander antreten. Partenstein II ging mit 17 : 10 gegen Partenstein I als klarer Sieger hervor und wurde Dritter. Im Spiel um Platz 5 u. 6 gewann Selb gegen Bayreuth mit 9 : 5.  Weidenberg I gewann 8 : 7 gegen Neutraubling II und belegte den 7. Platz. Die Kemnather unterlagen gegen Neutraubling I mit 11 : 12 und wurden 10. Weidenberg II gewann gegen Rehau II und belegte den 11. Platz. Platz 13 und 14 wurden nicht mehr ausgespielt. Mehlmeisel und Rehau I wurden beide auf Platz 13 gesetzt.

Abschlusstabelle:
 
1 BVS Weiden 8 BRSG Neutraubling II
2 BVSV Regensburg 9 BRSG Neutraubling I
3 RSG Partenstein II 10 VSV Kemnath
4 RSG Partenstein I 11 BVSV Weidenberg II
5 RBSV Selb 12 VSG Rehau II
6 VRG Bayreuth 13 VSV Mehlmeisel
7 BVSV Weidenberg I 13 VSV Rehau I


(Foto: Herbolsheimer)

Die Siegerehrung mit Verleihung der 3 Pokale führte der Abt.-Leiter für Boccia, Josef Pohl mit Unter- stützung durch 2. Bezirksvorsitzenden OPF., Dieter Menzel und Bezirkssportwart, Kay Kuhlen, Ofr. durch. Sein Dank galt dem ausrichtenden Verein, BVSV Weidenberg für die Vorbereitung und Durchführung der Sportveranstaltung.
Josef Pohl,  Abt.-Leiter Boccia


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU