RGSV Moosburg und VSV Straubing Bayer. Pétanque-Meister 2015

Bei den am 22. und 29. August bei idealem Wetter auf der Bezirkssportanlage Nord-West in Ingolstadt ausgetragenen Bayer. Meisterschaften im Pétanque errang in der Spielart „Doublette“ (zwei gegen zwei) die zweite Mannschaft des RGSV Moosburg den ersten Platz vor den drei spielstarken Mannschaften der BVSG Mindelheim. In der Spielart „Triplette“ (drei gegen drei) wurde die 1. Mannschaft des VSV Straubing überraschend Bayerischer Meister vor den beiden Mannschaften der BVSG Mindelheim und der ersten Mannschaft der RBA Neumarkt.

Nach einer Gedenkminute für unseren verstorbenen Abteilungsleiter für Boccia und Pètanque, Josef
Prücklmeier, konnte Josef Pohl, kommissarischer Abteilungsleiter für Pètanque,  20 Teams aus fünf Regierungsbezirken in der Sportart "Doublette", darunter erstmals 2 Mannschaften des VSV Straubing
begrüßen. Um das Spielpensum an einem Tag bewältigen zu können, wurde die  Vorrunde in vier Gruppen aufgeteilt. Nach fünf Durchgängen standen dann die Platzierungen innerhalb der 4 Gruppen fest. In ihren Gruppen konnten sich die drei Mindelheimer Teams gemeinsam mit den Teams aus Neumarkt 1, dem BVS Weiden und der RGSV Moosburg 2, klar durchsetzen. Danach spielten die jeweils Gruppenersten und die Gruppenzweiten in Überkreuzspielen die Plätze aus .  Nach nochmals drei zu spielenden Durchgängen stand sich dann die  RGSV Moosburg 2 und der 3. Mannschaft der BVSG
Mindelheim  im Endspiel gegenüber. Nach einem klaren 11 : 2 Sieg stand dann der Turniersieger fest.
Es ergab sich folgende Platzierung:


v.l.   die beiden Mindelheimer Mannschaften, Bayer. Meister RGSV Moosburg 2 und der Turnierleiter
 
  1. RGSV Moosburg 2                     2. BVSG Mindelheim 3                           3. BVSG Mindelheim 1
  4. BVSG Mindelheim 2                   5. RBA Neumarkt 1                                6. BVS Weiden 1
  7. RBA Neumarkt 2                         8. BVSV Selb                                      9. BVSV Donauwörth 1
10. BVSV Donauwörth 2               11. VRG Bayreuth 1                                 12. RBA Neumarkt 3
13. BVS Weiden 3                           14. RGSV Moosburg  1                          15. BVS Weiden  2
16. BSG Parsberg 1                         17. VSV Straubing 2                             18. VSV Straubing 1
19. BSG Parsberg 2                       20. VRG Bayreuth 2
 
Triplette :
Gespielt wurde bei strahlenden Sonnenschein  in 2 Sechser-Gruppen und  es  entwickelten sich bei hohen Temperaturen von über 30 Grad im Schatten  spannende Spiele, wobei die Fairness,  die Freude und Begeisterung der Teilnehmer hervorzuheben war. In der Gruppe 1 setzte sich der letztjährige Bay. Meister Mindelheim 1 vor Neumarkt 1 durch. In der Gruppe 2 wurde überraschend der VSV Straubing bei seiner Premiere,  Gruppensieger vor Mindelheim 2. Enttäuschend der letztjährige Vizemeister Weiden 1, der nicht über den 5.Gesamtplatz hinaus kam.  Stark präsentierte sich wieder Mindelheim  mit seinen  beiden Mannschaften und Neumarkt 1. Die Überraschung war aber an diesen Tag der VSV Straubing der ungeschlagen Bayerischer Meister wurde. Lediglich bei der Überkreuzpaarung gegen Neumarkt 1  gab es mit 11:10 ein knappes Ergebnis. Beim Finale gegen den letztjährigen  Bayer. Meister  war der BVSG Mindelheim 1 der erwartet harte Gegner.  Straubing hatte schon viel mehr geschafft als man sich überhaupt erträumt hat, so gingen die Spieler unbelastet in das Finalspiel. Es ging am Anfang auch immer knapp hin und her,  die Straubinger zeigten Nervenstärke und gewannen  mit 11:6 zum viel umjubelten neuen bayerischer Meister 2015. Den 3.Platz behauptete Mindelheim 2 vor Neumarkt 1 ebenfalls mit 11:6
 
  1. VSV Straubing                             2. BVSG   Mindelheim 1                          3. BVSG Mindelheim 2
  4. RBA Neumarkt 1                         5. BVS Weiden 1                                    6. RGSV Moosburg
  7. RBA Neumarkt 2                         8. BVS Weiden 2                                     9. BVSV Donauwörth
10. BSG Parsberg                            11. BVSV Selb                                        12. RBA Neumarkt 3
 
Turnierleiter Josef Pohl bedankte sich abschließend bei der Stadt Ingolstadt, die die Sportanlage dem BVS alljährlich kostenlos zur Austragung der Meisterschaft überlässt und sie vor allem durch den Platzwart auch hervorragend präpariert, damit ein reibungsloser Ablauf der Wettbewerbe möglich ist. Sein Dank galt auch den Stockschützen vom TV 1861 Ingolstadt, die bei der Vorbereitung der Sport- anlage und der Bewirtung der Sportler mithalfen.  In Aussicht stellte er auch, dass die Meisterschaft im kommenden Jahr wieder zur gleichen Zeit in Ingolstadt ausgetragen wird.
 

 
 
v.l.  Andreas Prücklmeier (Turnierhelfer), Bayer. Meister VSV Straubing und Turnierleiter Josef Pohl
 
 
Bericht und Bilder von Alois Grasl und Josef Pohl
 
 


Zurück



Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Sozialverband VdK Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Wonnemar