Tischtennis / Rollstuhl-Tischtennis

Tischtennis steht allen Körperbehinderten offen. Unterschiede zum klassischen Tischtennis bestehen in einigen Änderungen für Athleten im Rollstuhl. Gespielt wird in 11 verschiedenen Klassen, eingeteilt nach den für die Sportart erforderlichen Fähigkeiten und der funktionalen Klassifizierung. T11 ist die Klasse der geistig behinderten AthletINNen nach Definition der INAS-FID. Bereits seit 1960 ist Tischtennis paralympisch für Athleten im Rollstuhl.
Tischtennis für Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung war 2012 in London erstmals als Sportart bei Paralympischen Spielen vertreten.

Ansprechpartner
Karlheinz König
Dahlienweg 7
83620 Feldkirchen-Westerham
Tel. (089) 55 97 46 96
E-Mail: k.king@t-online.de

Fachwart Tischtennis ID (Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung/geistige Behinderung):
Robert Förster
Connollystr. 24
80809 München
089/3517772
 

Einblick in Deutsche Meisterschaft 2010


Aktuelles

Florian Hartig ist in der Weltspitze der Menschen mit geistiger Behinderung angekommen

Bei seinem ersten Start beim Weltranglistenturnier der behinderten Sportler, vom 5.-9. Mai 2017 in Lasko (Slowenien) konnte Florian Hartig, Spitzenspieler der SpVgg Mögeldorf 2000, durch hervorragende Leistungen überzeugen. Florian startet im Behindertenbereich für den TV Dietenhofen. Mehr lesen

Partner

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sozialverband VdK Bayern

vbw - Die bayerische Wirtschaft

Wertebündnis Bayern

Deutscher Behindertensportverband e.V.

Elektro Hieber
Pohlig
Berufsbildungswerk Rummelsberg

Tipico Wetten

TOGU