SPOKA

Anklicken und lesen:
SPOKA Nr. 5 / 2019

SPOKA Nr. 5 / 2019

Archiv


Rehabilitationssport

Zur Liste der Anbieter


Auf einen Blick

Alle Termine auf einem Blick

Spenden

Spendenkonto

Sport-Index

Index für Inklusion im und durch Sport

Social Media

Facebook


Segeln - Verdienstorden für Lothar Demps

Lothar Demps aus Prien wurde die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.



Im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier überreichte der stellvertretende Landrat Josef Huber Medaille und Urkunde. Lothar Demps wurde für sein enormes Engagement im Sport für Menschen mit Behinderung geehrt. Der stellvertretende Landrat Huber sagte: "Sein Ziel ist es, den Segelsport in Prien am Chiemsee und weit über die Gemeindegrenzen hinaus zu fördern und auszubauen. Dies ist ihm durch seinen unermüdlichen und vorbildhaften Einsatz in einzigartiger Weise gelungen."

2008, Demps war damals schon Präsident des Segelclubs Prien e.V., übernahm er die Abteilung "Segeln" im Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. Er gründete als damals einmaliges Projekt in Deutschland das "Integrative und Leistungs-Segelzentrum Prien am Chiemsee". In nur einem Jahr schaffte es Demps, die größte Handicap-Sparte in Deutschland aufzustellen. Zusammen mit dem Bayerischen Seglerverband besitzt der Priener Segelclub die größte Ausbildungsflotte für behinderte Segler in Bayern.

Um den Segelsport und die integrative Segelgruppe weiter bekannt zu machen und zu fördern, organisiert Lothar Demps zahlreiche, jährlich stattfindende integrative Schnupperkurse, Jugendwochen und internationale Trainingslager für Jugendliche mit und ohne Handicap. Zudem gelang es ihm, die Franziska-Hager-Schule sprichwörtlich "mit ins Boot" zu holen. Im Rahmen des Sportunterrichts finden integrative Segeltrainings statt.
Weil Segeln ab dem kommenden Jahr keine paralympische Disziplin mehr ist, geriet das Projekt "integratives Segeln" in finanzielle Not. Für Lothar Demps kein Grund aufzugeben. Mit aller Kraft versucht er Sponsoren zu finden, um das Projekt weiter betreiben zu können.

Der Geehrte selbst sagte, "das alles ist nicht allein mein Verdienst." Demps sieht die Auszeichnung als Anerkennung für alle, die dabei waren und sind. Priens Bürgermeister Jürgen Seifert lobte den Präsidenten des Priener Segelclubs: "Sein größter Verdienst ist es, dass er alle Menschen gleichgemacht hat, im Boot sind alle gleich."

Die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist rund und von goldener Farbe. Sie hat einen Durchmesser von 38 Millimeter und trägt auf der Vorderseite die Abbildung des Ordenszeichens, die von einem Lorbeerkranz umgeben ist. Das Ordenszeichen ist ein rotemailliertes, golden gefasstes schlankes Kreuz. In seiner Mitte ist der Bundesadler in schwarz auf einem runden Schild aufgesetzt. Die Rückseite zeigt die fünfzeilige, ebenfalls von einem Lorbeerkranz umgebene Inschrift: "Für Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland". Das Band des Ordens ist 30 mm breit und hat einen schmalen gold-schwarz-goldenen Saum.



Text und Bild: Anton Hötzelsperger
 


Zurück