Landesleistungszentrum Para Radsport in München

Geschwindigkeit und Anspannung beim Para Radsport sind vor allem für von früh an behinderte Menschen neue Erfahrungen. Der Sport wurde erstmals von blinden Radfahrern Anfang der 80er-Jahre ausgeübt. Strassenradsport ist seit 1988 paralympisch, Bahnradfahren erst seit 1996. Gefahren wird nach den Regeln der Internationalen Radsport-Union (UCI), ergänzt um Regeln des Internationalen Behinderten-Verbandes (IPC), die aus Sicherheitsgründen einen Umbau am Fahrrad erlauben.
(Quelle: Swiss Paralympic Comittee)

Das Landesleistungszentrum Para Radsport in München wird betreut durch den Landestrainer Michael Teuber und den
Abteilungsleiter Franz Zißler.

 
Ansprechpartner:

Landestrainer Michael Teuber

Mail: teuber@bvs-bayern.com
 
  
 
        Ansprechpartner und Abteilungsleiter:

Assistenztrainer Franz Zißler
Konrad-Celtis-Str. 41 C
81369 München

Mail: Pararadsport@bvs-bayern.com
Tel.: +49 (0)151/18457937
 
   

 

Aktuelles

Erneuter Medaillenregen: Zwei WM-Titel, zweimal Silber

Erneuter Medaillenregen: Zwei WM-Titel, zweimal Silber

Para Radsport-WM: Maike Hausberger schnappt sich beim WM-Debüt im Straßenrennen den Titel ebenso wie Steffen Warias - Kerstin Brachtendorf und Pierre Senska gewinnen Silber Mehr lesen


Teuber und Schindler rasen zu Silber

Teuber und Schindler rasen zu Silber

Para Radsport-WM: Michael Teuber und Matthias Schindler landen nach starken Leistungen auf Platz zwei, Kerstin Brachtendorf gewinnt Bronze Mehr lesen


Tokio ist das Ziel: „Die WM ist das wichtigste Rennen der letzten Jahre“

Tokio ist das Ziel: „Die WM ist das wichtigste Rennen der letzten Jahre“

Para Radsport-WM: Polizist Matthias Schindler hat in dieser Saison seinen ersten Weltcup-Sieg im Zeitfahren gefeiert, 2020 will er bei den Paralympics an den Start gehen Mehr lesen


Großer Sport im Schwarzwald

Großer Sport im Schwarzwald

Para Radsport: In Elzach finden am Wochenende die deutschen Meisterschaften und der Europacup statt Mehr lesen